Arbeits- und Sozialrecht

Berufskrankheit: Bauchfellkrebs (Durch Asbest verursachtes Mesotheliom des Bauchfells)

 

Bei diesem Signaltumor einer beruflichen Asbesteinwirkung sollten Sie in jedem Fall Entschädigungsantrag bei der Berufsgenossenschaft stellen, wenn Sie früher als Ingenieur, Isolierer, Dachdecker, Elektriker, Bauarbeiter, Anstreicher, Stahlwerker etc. Asbestkontakt hatten.

Sogar als "Bystander" können Sie durch die Nachbararbeitsplätze asbestgefährdet tätig gewesen sein.

Wenige Tage Asbestbelastung, die 30 oder 40 Jahre zurückliegen können, können als Ursache ausreichen.

Beantragen Sie auf jeden Fall bei der Berufsgenossenschaft einen rechtsbehelfsfähigen Bescheid.

Rechtsanwalt Rolf Battenstein
Leostr. 21
40545 Düsseldorf (Oberkassel)
Telefon: 0211 573578
Fax: 0211 551027
E-Mail: kanzlei@battenstein.de

webmaster@bauchfellkrebs.de

Schriften zum Thema Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten einschließlich der Fälle asbestkrebskrank gewordener Ehefrauen und Kinder von Asbestwerkern können angefordert werden, siehe näher bei:

Arbeitsunfall